SmartHome als Alltagsunterstützung für Familien

Sicherheit, Komfort und praktische Lösungen – diese wünscht sich jede Familie mit Kindern im eigenen Zuhause. Wohlfühlen steht hier im Vordergrund: die Familienmitglieder möchten sich sicher und geborgen fühlen, vor bedrohlichen Situationen schützen, bequem leben können und im besten Fall tägliche Alltags-Situationen möglichst leicht und ohne Mühe bewältigen und dabei noch Energie sparen…

Für Komfort sorgen SmartHome-Lösungen, die besonders für Familien entwickelt worden sind. Auch allgemeine SmartHome-Technologie lässt sich im Haushalt umsetzen, spielt aber für Familien mit Kindern eine besondere Rolle: anstatt die Geräte als spaßige Gadgets zu benutzen, sorgen sie für weniger Arbeit im Alltag und mehr wertvolle Freizeit mit der Familie.

Wir stellen einige SmartHome-Geräte in den Bereichen Sicherheit, Komfort und praktische Lösungen vor, die sich besonders gut für den Familienalltag eignen.

Funktionen für mehr Sicherheit

Wenn Kinder alleine zu Hause oder die Eltern gerade anderweitig im Haus beschäftigt sind, hilft die smarte Eingangstür-Klingel mit Kamera. Sie schickt eine Push-Nachricht direkt auf das Smartphone oder Tablet, wenn jemand vor der Tür steht. Ob die Eltern gerade zu Hause sind oder nicht, können sie per Smartphone sehen, wer klingelt, und entscheiden, ob sie aufmachen oder nicht.

Sicherheit spielt nicht nur innerhalb der eigenen vier Wänden eine große Rolle, sondern auch unterwegs. Wenn die Kids alt genug sind, um alleine unterwegs zu sein – z.B. auf dem Schulweg, bei Hobbys oder Freunden – machen sich Eltern oft sorgen, besonders wenn ein Kind zur abgemachten Zeit nicht am vereinbarten Treffpunkt auftaucht. Für diese Situationen gibt es eine SmartWatch für Kinder. Eltern können per App über ihr Smartphone sehen, wo sich das Kind befindet.

Komfort im Alltag durch SmartHome

Besonders praktisch für dunkle Nächte, wenn Kinder aus unterschiedlichen Gründen durch das Haus wandeln: ein Bewegungsmelder mit automatischen Lichtschaltern. Der Bewegungsmelder erkennt, wenn ein bestimmter Bereich oder Raum betreten wird und schaltet ein Nachtlicht ein. Nach einer definierten Zeit geht das Licht wieder aus. So können z.B. Unfälle vermieden werden und die Kinder können ohne Angst nachts zu den Eltern oder auf Toilette.

Auch die Eltern sollen den SmartHome-Komfort genießen können, besonders abends, wenn sie endlich ein bisschen Zeit für sich haben. Aber diese Situation kennen bestimmt alle Eltern: Die Kinder wurden gerade erfolgreich ins Bett gebracht, da klingelt das Telefon oder es an der Tür. Irgendein Gerät ist in den meisten Haushalten immer eingeschaltet und kann Geräusche verursachen. Es ist unmöglich, abends an alles zu denken. Eine Gute-Nacht-Taste erleichtert diese Aufgabe immens: durch einen Knopfdruck werden alle verbundenen Geräte stumm geschaltet, per App bekommt das Smartphone eine leuchtende Push-Nachricht, falls eines dieser Geräte sich meldet. So wachen die Kinder nicht wieder auf und der ruhige Abend ist gesichert.

Erleichterung durch praktische Lösungen

Verlorene Schlüssel sind für viele Familien ein bekanntes und sehr ärgerliches Thema. Mit einem Smart Lock kann dieses Problem vermieden werden. Die Haustür lässt sich entspannt vom Smartphone aus ohne Schlüssel öffnen und wieder verriegeln. Dieses System kann übrigens auch prima mit der o.g. smarten Klingel kombiniert werden: zuerst schaut man, wer vor der Tür steht, danach kann diese per Knopfdruck von überall aus für Familienmitglieder oder willkommene Gäste geöffnet werden.

Der Google Sprach-Assistant hilft so gut wie in jeder Lebenssituation: Durch die Sprachsteuerung bekommt man Antworten, Auskünfte, Informationen und Unterhaltung. Für den Familien-Alltag lässt er sich sinnvoll einrichten, um Termine besser im Griff zu behalten und bei vielen Situationen ganz einfach Zeit zu sparen. Bei voreingestellten Terminen, so wie Hobbys oder Elternabende, gibt der Assistant automatisch per Sprachnachricht Bescheid, die auch an das Smartphone geschickt wird. Für große Familien besonders praktisch: mit der Sprachsteuerung können Nachrichten an alle Google Home-Lautsprecher geschickt werden, um so z.B. die ganze Familie zum Abendessen zusammen zu rufen.

Im SmartHome funktioniert alles per Knopfdruck

Die Vernetzung von unterschiedlichen smarten Geräten miteinander und mit dem Internet ist in vielen Fällen praktisch und sorgt gleichzeitig auch für Sicherheit und Komfort: z.B. das ein- und ausschalten von Geräten mit dem Smartphone per App. Eltern können kontrollieren, ob der Herd ausgeschaltet und die Tür abgeschlossen ist, wenn die Kinder alleine zu Hause waren – und im Notfall aus der Ferne die nötige Handlung tätigen. Praktisch ist diese Funktion, wenn z.B. Lichter, Fernseher o.ä. ausgeschaltet werden können, um unnötigen Stromverbrauch und ggf. Lärm zu vermeiden.

Was ist eure beste SmartHome-Lösung für Familien mit Kindern?


Kommentare

Nutzerkommentare:

Keine Kommentare vorhanden.