30. Mai 2016

Vorhang auf! Das Projekt InnovationLab geht an den Start!

Kategorie: Innovation

Es war (und ist!) ein Mammutprojekt und eines, das allen richtig Spaß gemacht hat: 100 begeisterte Kollegen haben die letzten fünf Monate in über 50 Meetings, ungezählten Besprechungen und Tausenden von Arbeitsstunden dafür gesorgt, dass eines der faszinierendsten Projekte entstehen konnte, die die Marke Sonepar je für ihre Kunden entwickelt hat.

Das äußere Ergebnis ist ein schicker Truck im eigenen Look, also Zugmaschine samt Auflieger. Letzterer aber hat es wirklich in sich: buchstäblich angefüllt bis zum Dach mit modernster Medientechnologie. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Die verbauten Kabel lassen sich nur noch in Kilometern messen, 30 Terabyte an Daten wurden erstellt, 50 m² LED-Decke werden bespielt, 8 Drohnen schwirrten umher über ein Dutzend Screens verbaut. Mit Präsentationen, Produkterlebnissen, Services und reich an Ideen. Ideen, die vor allem das Geschäft der Sonepar Kunden noch zukunftsfähiger machen sollen.

Was aber verbirgt sich hinter den beiden Begriffen „Innovation“ und „Lab“? Die hören sich zunächst mal reichlich futuristisch, experimentell und von einer anderen Welt an. Sind sie aber nicht. Bei näherem Zusehen ist das Innovation Lab ziemlich „heutig“, konkret, nutz- und anwendbar und daher absolut von dieser Welt des Elektrohandels und -handwerks. Und das bis in das kleinste Detail. Aber werfen wir mal einen ersten Blick in unseren Truck:

Stichwort „Innovation“: da zeigt eine führende Marke des Elektrogroßhandels, was geht in Sachen neuer Technologien. Smart Home, erneuerbare Energien, Industrie 4.0, E-Business und Digitale Services – das Lab lässt keinen Megatrend aus. Zeigt, wie ihn schon heute fast jeder Elektroinstallateur nutzen und damit sein Geschäft befeuern kann.

Stichwort „Lab“: das Labor ist eher eine Zukunfts-Werkstatt, in der selbst Kabel zeigen, was an Potential in Ihnen steckt. Digitalisierung ist ein weiteres Stichwort, das ungeahnte Möglichkeiten in der Weiterentwicklung des Elektro-Handwerks und -handels aufzeigt. Das Lab versteht sich als digitales Schaufenster in die Welt von morgen, die heute schon angebrochen ist. Das „Lab“, also Laboratorium ist eine umfassende Projektion auf Entwicklungen, ohne die morgen keiner mehr auskommen wird und für deren Nutzung schon hier und jetzt jeder die richtigen Weichen stellen sollte: Wer diese Trends für sich zu nutzen weiß, muss sich um die Zukunft seines Unternehmens sicher weniger Gedanken machen.

Das Innovation Lab nimmt jetzt an Fahrt auf und begibt sich auf Tour zu seinen Kunden in Elektrohandwerk und -handel. Allein in Rest-2016 sind noch 80 Standorte in allen Teilen der Republik geplant. Die Nachfrage nach Einsatzorten ist schon jetzt riesengroß, die begehrten Plätze für ein Besuchserlebnis knapp, sie werden ausschließlich über persönliche Einladungen vergeben. Insofern darf man sich wohl als „VIP“ fühlen, wenn man dabei sein darf, die Zukunft mal persönlich zu sehen. Wir sind schon jetzt gespannt, wohin die Reise geht.

Kommentare

Heiner R. sagt:

Klingt ganz geil. Mein Interesse ist geweckt. Bin mal gespannt wie es in natura so ist.

Rolf Warnberg sagt:

Nice, das Ding würde ich mir gerne mal anschauen. Was muss ich für eine persönliche Einladung machen ;-p

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner